RR News

RR News · 23. November 2022
Unsere Futter-Mist-Kooperation für Bodenfruchtbarkeit und einen möglichst geschlossenen Nährstoffkreislauf
Ein großes Thema in der Landwirtschaft ist das Schließen von Nährstofflücken. Bei einem Betrieb, der sowohl Vieh hält, als auch Pflanzenbau betreibt, stellt das in den meisten Fällen kein Problem dar. Da wir selbst keine Nutztiere halten, arbeiten wir mit der Bioschäferei in Bergrothenfels zusammen.
RR News · 16. November 2022
Nachhaltigkeit vom Einkaufskorb bis auf den Teller
Als ökologischer wirtschaftender Betrieb in einer der trockensten Regionen Deutschlands haben wir es zum Ziel gemacht, so schonend wie möglich mit der Umwelt, unserem Ackerboden und wichtigen Ressourcen wie Wasser umzugehen. Da die Nachhaltigkeit bei uns als Produzent nicht aufhört, sondern über unseren Hof hinausgeht, möchten wir heute einige Tipps vorstellen, die den ökologischen Fußabdruck verringern.
RR News · 21. Oktober 2022
Warum Kartoffeln dieses Jahr schneller als gewöhnlich keimen
Die Keimung von Kartoffeln ist ein ganz natürlicher Prozess. Sie wird bei der Kartoffel durch eine Art innere Uhr verursacht, die durch die erfahrene Temperatursumme bestimmt wird. Durch den heißen Sommer haben die Kartoffeln während des Wachstums eine hohe Temperatursumme gesammelt. Folglich kommt es in dieser Saison vermehrt vor, dass unsere Kartoffeln kurze Zeit nach dem Kauf keimen können. Doch das ist kein Grund zur Sorge!
RR News · 09. Oktober 2022
Verwendung von Kartoffeln mit verschiedenen Kocheigenschaften
Die Einteilung der Kartoffeln hängt von den Sorteneigenschaften und dem Stärkegehalt in der Knolle ab. Wie viel Stärke tatsächlich in der Knolle eingelagert wird, variiert je nach Witterung. Aus diesem Grund bestimmen wir den Stärkegehalt von jeder frisch geernteten Partie Kartoffeln. So überzeugen wir uns von der Qualität und der Kocheigenschaften des Ernteguts.
RR News · 26. September 2022
Unser neuer Azubi Johann
Dieses Jahr dürfen wir Johann bei uns begrüßen. Er absolviert sein drittes und damit letztes Ausbildungsjahr auf unserem Hof. Wir haben ihm ein paar Fragen zu seinen Vorstellungen und Wünschen gestellt und gefragt, wie es ihm bei uns gefällt.
RR News · 26. August 2022
Feldtagebuch August
Der August steht ganz im Zeichen der Ernte. Sowohl auf unseren Äckern, als auch auf den Marketgarden Feldern hat die Ernte begonnen. Was wir genau gemacht haben und womit wir in den letzten Wochen beschäftigt waren, erfahrt ihr im heutigen Feldtagebuch.
RR News · 12. August 2022
Die Klimamöhre
Seit Monaten hat es keine nennenswerten Mengen mehr geregnet. Das heißt für uns Landwirte: kein pflanzenverfügbares Wasser durch Niederschläge in den Sommermonaten. Dieser Trend hat sich die letzten Jahre, mit Ausnahme von 2021, abgezeichnet. Für die Bewässerung steht uns nur eine begrenzte Wassermenge zur Verfügung, mit der wir das Gemüse ausreichend über die gesamte Wachstumsperiode versorgen müssen. Wir beobachten, dass sich eine ringelige Möhre entwickelt.
RR News · 05. August 2022
Marketgarden Prinzip bei den Remlinger Rüben
Wir haben unseren Marketgarden angelegt, um den Hofladen mit einer größeren Auswahl an frischem Gemüse aus eigenem Anbau zu versorgen. Hierzu nutzen wir zwei kleine Feldabschnitte zwischen Dorf und Hof neben dem Friedhof. Wegen der kleinen Fläche fällt besonders viel Handarbeit an. Geerntet wird auch von Hand und bedarfsgenau für den Verkauf im Hofladen. Das Erntegut ist tagesfrisch und legt zwischen Feld und Ladentheke einen kurzen Weg zurück.
RR News · 29. Juli 2022
Ausbildung bei den Remlinger Rüben - Azubi Lennart erzählt von seinen Erfahrungen
Im vergangenen Jahr hat Lennart sein drittes und damit letztes Ausbildungsjahr bei uns verbracht, um seine Ausbildung im Bereich der ökologischen Landwirtschaft zu absolvieren. Zum Abschluss seines letzten Arbeitstages haben wir ihm ein paar Fragen gestellt, wie es ihm bei uns auf dem Hof gefallen hat.
RR News · 18. Juli 2022
Feldtagebuch Juli: Wasserknappheit
Während bei den meisten landwirtschaftlichen Betrieben in diesem Monat die Getreideernte höchste Priorität hat, steht der Juli bei uns ganz im Zeichen der Wasserknappheit: Bei über 30 Grad herrscht eine sehr hohe Verdunstungsrate und der Boden selbst ist komplett ausgetrocknet. Auf unseren Äckern bewässern wir mit der Tropfbewässerung, da hierbei punktuell Wasser direkt an die Pflanzen geleitet werden kann und die Verdunstungsverluste im Vergleich zu anderen Methoden geringer ausfallen.

Mehr anzeigen